Systematik

Rosa sherardii Davies
Rosa omissa Déségl.
Samt-Rose; Sherard-Rose
Caninae (Hundsrosen)
Vestitae (Filzrosen)

Anmerkungen

Herbarbelege

Verbreitungsangaben

im Tiefland zerstreut bis häufig, im Bergland selten bis fehlend
trockene Felsgebüsche, Waldränder, Hecken, ruderal auf Graudünen; basenhold
  • BB H
  • SH H
  • SN H
  • ST H
  • TH H
  • BE H
  • BW H
  • BY H
  • HE H
  • HH H
  • MV H
  • NI H
  • NW H

Merkmale

D-Typ
kurzästiger, gedrungener Strauch, mit kurzen unterirdischen Ausläufern
gewöhnlich gleichartig; kräftig, meist leicht gebogen bis selten sichelig
graufilzig, gewöhnlich drüsig
mehrfach drüsig gesägt (Zähne dabei oft breiter und kürzer als bei R. pseudoscabriuscula)
behaart, zuweilen drüsig
dicht behaart, gewöhnlich mit zahlreichen roten bis rotbraunen, selten grauen, oft in Behaarung versteckten Drüsen
abgerundet bis stumpf keilförmig
äußere geteilt, an Frucht meist schräg aufgerichtet, bis nach Fruchtreife bleibend (oft noch im Winter vorhanden)
meist wenigstens basal mit Drüsenborsten und Stieldrüsen
meist mit Drüsenborsten und Stieldrüsen, meist kürzer als oder etwa so lang wie Frucht
dicht filzig; Narbenköpfchen hutförmig
flach bis konkav
(1,2–) 1,5–2 (–2,5)
Blätter mit schwachem Harz- bzw. Terpentingeruch (teilweise duftlos)
6–7
8–9
2n = 4x, 5x, 6x = 28, 35, 42

Ähnliche Arten

R. mollis, R. pseudoscabriuscula

Rothmaler-Abbildung


Zitiervorschlag

Wesenberg, J., Gebauer, P. & Ritz, C. M. 2015. Rosa L. In: Dressler, S., Gregor, T., Hellwig, F. H., Korsch, H., Wesche, K., Wesenberg, J. & Ritz, C. M. Bestimmungskritische Taxa der deutschen Flora. Herbarium Senckenbergianum Frankfurt/Main, Görlitz & Herbarium Haussknecht Jena. [online] http://webapp.senckenberg.de/bestikri
Koordinaten zuordnen

Fehlerhafte Eingaben
Hier sind keine reinnumerischen Eingaben erlaubt!
Fehlerhafte Eingaben
Hier sind nur reinnumerische Eingaben erlaubt!